Klinik für Neurologie

RUB - Ruhr Universität Bochum

Kurzinfo

Ärzteteam

PD Dr. Christos Krogias
(Oberarzt und Leitung)
Telefon 0234/509-0

Dr. med Ruth Schneider

(Oberarzt)

(Telefon 0234-509-0)

 

Abteilungsleitung Pflege

Stefanie Özmay-Moskopp
Telefon 0234/509-6129
s.moskopp@klinikum-bochum.de

 

Stationsleitung
Nancy Kirsch
Telefon 0234/509-2022

 


Patientenaufnahme
Telefon: 0234 / 509 - 2400

Neurosonologischen Ambulanz
(Ultraschalldiagnostik)
Telefon: 0234 / 509 - 3072


Stationäre Behandlung > Station Neurologie 2 (Schlaganfall / Neuro-Stroke Unit)

Station Neurologie 2 (Schlaganfall / Neuro-Stroke Unit)

Die Arbeitsgruppe "Hirngefäßerkrankungen" an der Neurologischen Universitätsklinik im St. Josef Hospital hat die Aufgabe, Patienten mit dem Krankheitsbild des Schlaganfalls im Großraum Bochum (östliches Ruhrgebiet) nach den neuesten Erkenntnissen der Diagnostik, Therapie und Prävention zu betreuen. Im Kern steht eine Spezialbehandlungseinheit für akute Schlaganfallpatienten, eine "Neuro-Stroke Unit" mit zehn Behandlungseinheiten. Die Neuro-Stroke Unit des St. Josef-Hospital Bochum, Neurologische Klinik der Ruhr-Universität Bochum, wurde vor mehr als 10 Jahren eröffnet und war einer der ersten anerkannten Schlaganfallspezial-Behandlungseinheiten in Deutschland. Es gibt keine Wunderheilung für den Schlaganfall. Es hat sich aber in internationalen Studien gezeigt, dass das Behandlungskonzept einer Neuro-Stroke Unit die Sterblichkeit senkt und der Grad der Funktionalität sowie die Lebensqualität der Schlaganfall-Patienten verbessert (Neuro-Stroke Units Trialists`Collaboration. Organised inpatient (Neuro-Stroke Unit) care for stroke. Cochrane Review 2002).

Das spezialisierte "Stroke Team" besteht aus schlaganfallerfahrenen Ärzten, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Psychologen. Auf dieser Neuro-Stroke Unit sind die neuesten Behandlungs- und Überwachungsverfahren verfügbar. Unsere Abteilung ist eingebunden in das "Netzwerk Ruhrgebiet gegen den Schlaganfall" von spezialisierten Neuro-Stroke Units. Standardisierte Vorgehensweisen für den Einsatz diagnostischer Methoden und Behandlungsverfahren in Kombination mit der Fachkenntnis und dem großem Engagement des interdisziplinären Stroke-Teams sichert die optimale Patientenversorgung in der Akutphase eines Schlaganfalles. Unmittelbare Aufgaben des Teams sind das Stellen der akkuraten Diagnose mittels klinischer als auch apparativer Untersuchungsmethoden, Überwachung von Vitalzeichen, Akut-Behandlung und Verhindern (Prävention) von Komplikationen. Bereits auf der Neuro-Stroke Unit werden rehabilitative Maßnahmen begonnen und die Weichen für die weitere Rehabilitation gestellt, um eine durchgehende Behandlung zu gewährleisten. Wichtige Bausteine der Behandlung stellen auch Strategien zur Vermeidung weiterer Schlaganfälle (Sekundärprophylaxe) dar, die so genannte Lebensstil-Modifikationen (Lifestyle) und bestmögliche Behandlung von Gefäßrisikofaktoren beinhalten.

Um dieses Angebot der stationären Akutbehandlung herum gruppieren sich ambulante und konsiliarische Angebote z.B. die Neurosonologische Ambulanz mit Doppler- und Duplexuntersuchungen (Ultraschall) der hirnversorgenden Gefäße. In der neurosonologischen Ambulanz werden mittels extra- und transkranieller Doppler- und Duplexsonographie ausgewählte Patienten z.B. mit diffizilen und/oder unklaren Vorbefunden, Hochrisiko-Patienten, Kontrollen bei intra- oder extrakraniellen Stenosen, Luxusperfusionsverhältnissen nach Schlaganfall, Vaskulitiden, Sinusvenenthrombose untersucht. Die Terminvereinbarungen für die neurosonologische Ambulanz können unter der Telefon-Nr. 0234-509 3072 vorgenommen werden.

Es existiert eine enge Zusammenarbeit im Rahmen des interdisziplinären Gefäßschwerpunktes St. Josef Hospital. Dieser interdisziplinäre Gefäßschwerpunkt umfasst die Gefäßchirurgischen Klinik, die Kardiologische Klinik, die Radiologische Klinik sowie die Dermato-angiologische Klinik. Ferner besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe sowie dem Verein "Kampf dem Schlaganfall, e.V. Bochum".

Als zertifizierte Neuro-Stroke Unit besteht nicht nur die Aufgabe die beste medizinische Versorgung zu gewährleisten, sondern auch das Wissen über neuste Diagnose- und Therapieverfahren im medizinischen Sektor weiter zu vermitteln (Wissenschaftliche Fortbildung für Ärzte, Pflegepersonal, Studenten). Darüber hinaus werden regelmäßig Informations-Veranstaltungen für Patienten gehalten bzw. Aufklärungskampagnen in der Bevölkerung durchgeführt.

Wissenschaftlich beschäftigt sich die Arbeitsgruppe schwerpunktmäßig mit speziellen Ultraschall-Diagnoseverfahren sowie mit neuen Therapieverfahren wie neuroprotektiven Substanzen und Thrombolyse im Rahmen von Multizenter-Studien.

Mitarbeiter:

PD Dr. Christos Krogias
Dr.med Ruth Schneider
Charlotte Spicher
Laura Ackermann 
Tobias Hegelmaier
Markus Kinner
Nancy Kirsch
Dipl.Psych. Christian Prehn
Frederike Schwärsky
Karin Göpferich
Stefanie Bojarzin
Simon Sturm
Erika Trimborn
Gabi Wieschniewski

Oberarzt und Leitung
Oberärztin
Assistenzärztin
Assistenzärztin
Assistenzarzt
Assistenzarzt
Pflegerische Stationsleitung
Psychologe
Physiotherapeutin
Logopädin
Logopädin
Ergotherapeut
MTA Neurosonologisches Labor
MTA Neurosonologisches Labor

Forschungsprojekte

  • Hirnperfusionsmessungen mit Ultraschall
  • Multizentrische Studien zur Evaluierung der Duplexsonographie beim akuten Hirninfarkt
  • Multizentrische klinische Studien zu den Themen Neuroprotektion und Thrombolyse

Rat und Hilfe

  • Selbsthilfegruppe Schlaganfallhilfe Bochum

Umfassende Informationen über unsere Stroke Unit finden Sie zum Herunterladen in dieser Datei:

tl_files/neurologie-images/Broschuere_stroke-unit_web.jpg
Download
(PDF, 1.53 MB)