Forschung > Mitoxantron Therapie

Studie Mitoxantron Therapie bei Multipler Sklerose

Liebe PatientInnen,

 

wir führen zur Mitoxantron-Therapie bei Multipler Sklerose (MS) eine Studie durch.

 

Es werden Patienten gesucht, die schon eine höhere Dosis des Medikaments erhalten haben.

 

Untersucht wird, ob mögliche Nebenwirkungen auf das Herz durch die Kombination von Mitoxantron mit Dexrazoxane (Cardioxane®) verringert werden können.

 

Dexrazoxane ist in der Krebstherapie für ähnliche Fälle bereits zugelassen, für die Mitoxantrontherapie bei MS jedoch bisher nicht.

 

In der Studie würden Sie über ein Jahr in dreimonatigem Abstand Mitoxantron erhalten, dies entspricht der Standardtherapie. Zusätzlich erhält eine Gruppe in der Studie Dexrazoxane, die andere Gruppe nicht.

 

Falls Sie eine Mitoxantron-Behandlung erhalten oder erhalten sollen und Interesse haben, an der Studie teilzunehmen, erreichen Sie unsere Studienambulanz (Fr. Kölzer) telefonisch unter 0234 - 509 2417. Ein persönlicher Termin zur weiteren Besprechung und Prüfung Ihrer Eignung für die Studie kann dann vereinbart werden.

 

Studienambulanz

Leitung Prof. Dr. Chan