Neurochemisches Labor > Leistungsspektrum

Tysabri Natalizumab

Notfall- und Routineanalytik:

Zellzahl, Gesamtprotein, Lactat und Glucose (Liquor und Serum)

 

Zytologie:                  

Erstellung der Präparate und Weiterleitung an die Pathologie zur Beurteilung

 

Proteine:                   

Albumin, IgG, IgA, IgM werden im selben Lauf aus Liquor und Serumproben bestimmt, damit eine präzise Auswertung im Quotientendiagramm nach Reiber erfolgen kann.

 

Um eine Aussage zum Vorliegen einer intrathekalen IgG-Synthese zu treffen, müssen Liquor- und Serumproben des Patienten parallel bestimmt werden.

Eine intrathekalen IgG-Synthese wird nur angegeben, wenn die intrathekale Fraktion mehr als 10 % beträgt.

Oligoklonales IgG wird nach internationalen Vorgaben (5 Kriterien) bewertet.

 

Erregerspezifische Antikörper:

Der Antikörper-Index (AI) wird mit Bezug auf den Ig-Quotienten  berechnet, bei Vorliegen einer intrathekalen Ig-Synthese auf Q-Lim (Grenzwert des Referenzbereiches).

AI-Werte >= 1,5 sind pathologisch, der Normalbereich liegt zwischen 0,7 und 1,3.

 

Weitere Analytik:

Bestimmung der neutralisierenden Antikörper gegen das MS-Medikament Tysabri®, Natalizumab (einziges Labor in Deutschland).

 

Ergebnisse gehen Ihnen normalerweise innerhalb von zwei Wochen zu.

 

Wichtig für Einsender:

  • Den Tysabri-Anforderungsschein vollständig ausfüllen,
  • Überweisungsschein beifügen,
  • Serummonovette oder bereits abzentrifugiertes Serum mit der Post schicken.

 

Anfragen zum Befund beantworten wir nur schriftlich (Fax: 0234 509 2440).

 

Bitte benutzen Sie die angefügten Anforderungsscheine.