Ambulante Schwerpunkte

Ambulante Schwerpunkte

Ambulante Schwerpunkte umfassen insbesondere entzündliche Erkrankungen des Nervensystemes, die in der neuroimmunologischen Ambulanz mit Schwerpunkt MS behandelt werden. Daneben liegt ein weiterer Schwerpunkt auf neurodegenerativen Erkrankungen wie dem M. Parkinson, der ebenfalls in einer Spezialambulanz behandelt wird. Sowohl in der neuroimmunologischen Ambulanz als auch in der Parkinson-Ambulanz werden auch entsprechende Medikamentenstudien durchgeführt.

Ein wesentlicher weiterer Schwerpunkt liegt auf der neurogenetischen Ambulanz, in der hauptsächlich Ataxien sowie der M. Huntington betreut werden. In der Sprechstunde für Bewegungsstörungen und Botulinum Toxin-Therapie wird insbesondere die Diagnostik dystoner und spastischer Bewegungsstörungen angeboten. In der neurosonologischen Ambulanz wird die Ultraschalldiagnostik der hirnversorgenden Gefäße durchgeführt, die ein wesentlicher Baustein der Diagnostik von Patienten mit Schlaganfällen ist. In der neurophysiologischen Funktionsabteilung stehen sämtliche neurologischen elektrophysiologischen Zusatzuntersuchungen zur Verfügung, darüber hinaus vegetative Funktionstests sowie die Kipptisch-Untersuchung.